aussaat Das Aussäen von Gemüse im eigenen Garten ist eine beliebte und lohnende Tätigkeit für viele Menschen, die frisches Gemüse direkt aus dem eigenen Garten ernten möchten. Termine für den Garten, Termine für Obst und Gemüse. In welchen Monat kann kann ich mit der Saat und pflanzen von Gemüse und Obst beginnen. Was kann ich schon im Winter auf der Fensterbank im Haus aussäen. Tipps für Saatermine im Garten. Die richtige Aussaatzeit ist entscheidend für den Erfolg der Ernte. In diesem Bericht werden die Aussaat-Termine der häufigsten Gemüsesorten und grundlegende Tipps zur Aussaat von Gemüse erläutert.

Gemüse Saatgut für den eigene Anbau im Garten auf dem Balkon oder Terrasse

Weitere Artikel in diesem Bereich findet ihr bei unseren Partnern. Unsere Partner beantworten gerne die Fragen zu den Produkten in der Sparte saatgut gemuese und zu Ihrer Bestellung. Bitte wenden Sie sich dazu direkt an unsere Partner.

Ein breiteres Sortiment im Bereich saatgut gemuese gibt es hier

Aussaat-Termine der häufigsten Gemüsesorten

  • Tomaten - Tomaten sollten im späten Frühling ausgesät werden, sobald die Bodentemperatur konstant über 15°C beträgt.
  • Zucchini - Zucchini sollten im späten Frühling ausgesät werden, wenn keine Frostgefahr mehr besteht.
  • Karotten - Karotten können im Frühjahr oder im Herbst ausgesät werden, sobald der Boden auf mindestens 10°C erwärmt ist.
  • Salat - Salat kann im Frühjahr und im Herbst ausgesät werden.
  • Erbsen - Erbsen sollten im Frühjahr ausgesät werden, sobald der Boden auf mindestens 7°C erwärmt ist.
  • Gurken - Gurken sollten im späten Frühling ausgesät werden, wenn keine Frostgefahr mehr besteht.
  • Paprika - Paprika sollten im späten Frühling ausgesät werden, sobald die Bodentemperatur konstant über 15°C beträgt.
  • Brokkoli - Brokkoli kann im Frühjahr oder im Herbst ausgesät werden.
  • Spinat - Spinat kann im Frühjahr und im Herbst ausgesät werden.
  • Kürbis - Kürbis sollte im späten Frühling ausgesät werden, wenn keine Frostgefahr mehr besteht.

Saat im Februar

Auberginen, Kopfsalat, Paprika. Im Topf vorziehen.

Aussaat im März

Kresse, Petersilie, Spinat, Erbsen, Kopfsalat, Tomaten, Auberginen, Chili, Paprika, Kohl, Lauch, Paprika, Radieschen. Zwiebeln u. Knoblauch stecken, Kartoffeln legen/pflanzen.
Am Fenster vorziehen: Tomaten, Auberginen, Chili, Paprika.

Einpflanzen im April

Basilikum (vorziehen), Kopfsalat, Mangold, Melde, Möhren, Pflücksalat, Radieschen, Eissalat, alle Kohlsorten, Petersilie, Schnittlauch, Dill, Mais, Kartoffeln pflanzen

Einpflanzen Mai

Eissalat, Chicoree, Erbsen, Mais, Möhren, Mangold, Petersilie, Pflücksalat, Radieschen, Rote Beete, Winterlauch.
Nach den Eisheiligen: Basilikum, Bohnenkraut, Buschbohnen, Gurken, Stangenbohnen, Zuccini

Aussat im Juni

Buschbohnen, Eisalat, Lollo Rosso, Möhren, Pflücksalat, Lauch.  Gurken, Kürbisse, Zuccini sollten jetzt gepflanzt sein.

Pflanzen Juli

Buschbohnen, Chinakohl, Pflücksalat, Endivien, Kopfsalat, Fenchel, Kohlrabi, Rettich

Termine August

Feldsalat, Radieschen, Spinat, Winterkopfsalat

Einpflanzen im September

Feldsalat, Spinat, Winterkopfsalat ausbringen

im Oktober

Zwiebeln und Knoblauch setzen

im November

Obstbäume, Sträucher pflanzen

Pflanzwerkzeug für jede Gärtnerin und jeden Gärtner

Mehr Auswahl findet ihr bei unseren Partnern Weitere Informationen geben unsere Produktpartner.

Noch mehr Auswahl zum Thema pflanzwerkzeug gibt es hier

Grundsätzliches zur Aussaat von Gemüse

Die richtige Aussaatzeit ist entscheidend für den Erfolg der Ernte von Gemüse im eigenen Garten. Indem Sie die Aussaat-Termine der häufigsten Gemüsesorten beachten und grundlegende Tipps zur Aussaat von

  1. Bodenvorbereitung - Eine gute Bodenvorbereitung ist entscheidend für den Erfolg der Aussaat. Entfernen Sie Unkraut und lockern Sie den Boden mit einer Gartenhacke oder einem Spaten auf.
  2. Saatgut - Verwenden Sie nur qualitativ hochwertiges Saatgut, das nicht abgelaufen ist. Lesen Sie die Anweisungen auf der Verpackung sorgfältig durch.
  3. Aussaattiefe - Die Aussaattiefe hängt von der Größe des Saatguts ab. Als Faustregel gilt, dass das Saatgut in einer Tiefe von der zweifachen bis zur dreifachen Größe des Saatkorns eingebettet werden sollte.
  4. Bewässerung - Halten Sie den Boden während der Aussaat und danach feucht, aber nicht durchnässt. Überwässerung kann zu Schimmelbildung führen.
  5. Schutz vor Schädlingen - Schützen Sie die Sämlinge vor Schädlingen wie Schnecken und Vögeln. Verwenden Sie gegebenenfalls Schneckenkorn oder Netze, um die Pflanzen zu schützen.