Achten Sie beim Kauf von Rasensaat auf die "RSM" Angabe. RSM steht dabei für Rasensaatgutmischung, es handelt sich um Standardisierte Regelsaatgutmischungen nach DIN 18917 und 18035. Bei diesen Rasenmischungen

können Sie darauf vertrauen das Sie immer die gleiche Mischung erhalten die in ihrer Zsammensetzung und Qualität festgelegt sind. Die RSM Mischungen versprechen eine ausgezeichnete Wuchs- und Keinfähigkeit. Die Verwendung macht sich meistens schnell bezahlt und verspricht ein gutes Ergebnis.
Andere Rasenmischungen ergeben sicherlich auch eine gute Rasenfläche, hier hilft aber nur Ausprobieren.

Rasensaatgutmischungen (rsm)
Rasentyp Belastbarkeit Pflegeaufwand Besonderheiten
RSM 1
Zierrasen
Gering Hoch Keine
RSM 2
Gebrauchs- /Allzweckrasen
Mittel Mittel - hoch Widerstandsfähig gegen Trockenheit
RSM 3
Spielrasen
Hoch Mittel - hoch Geeignet für die meisten Hausgärten und Parks
RSM 4
Sport- und Strapazierrasen
Sehr hoch Mittel - hoch Geeignet für Sportanlagen
RSM 5
Parkplatzrasen
Hoch Gering Spezialmischung
RSM 6
Dachbegrünungsrasen
- Gering Spezialmischung
RSM 7
Landschaftsrasen
Gering Gering Keine
RSM 7.4
Schattenrasen
Mittel Mittel Wächst unter Bäumen, hinter Hecken, Wänden und Sträuchern
       


Belastbarkeit: Gring - möglichst selten Betreten, Mittel: möglichst keine ball und bewegungsspiele, Hoch auch für ball und bewegungsspiel